Das war der Singlekongress 2015 in Birkenstein

Kapelle Birkenstein

Mit den Referenten Uwe Pettenberg, Coach, Autor des Bestsellers „Das Männer-Prinzip“ und Sr. Agatha Kocher, Hagiotherapeutin, fand die Singletagung 2015 im Marienwallfahrtsort Birkenstein von 23. bis 25. Oktober statt.

Selbst in christlichen Kreisen gibt es immer mehr Singles. Und Singles haben ganz eigene Fragen an Gott, die sich nicht unter die Fragen anderer einreihen lassen. Kennenlernen, Austausch und gute geistliche Impulse am Singlekongress 2015 konnten viele Antworten geben.
Uwe Pettenberg, Therapeut, Coach und Autor des Bestsellers „Das Männer-Prinzip“, macht bei seinen Klienten eine ständig wiederkehrende Erfahrung: Verletzungen und Bande an die Vergangenheit machen oft unfrei. Zu ordnen, zu versöhnen ist ein unumgänglicher Baustein, die eigene Berufung freizulegen – unabhängig vom Lebensalter. Uwe Pettenberg spricht als einer, der von sich sagt, er war früher selber nicht frei und hat heute seinen Weg gefunden.
Außerdem wollten wir das christliche Ur-Thema nicht aus den Augen verlieren: Es gibt einen Weg, der niemals fehl geht, der frei von Angst und niemals einsam ist: Es ist der Plan, den Gott bei Deiner Erschaffung in Dein Herz legte. Man darf Mut haben. Im Grunde wissen wir das. Wie aber kann daraus ein Leben werden? Das Thema “Männer” ist aus verschiedenen Perspektiven jedenfalls für beide Geschlechter brisant und spannend!Die Hagiotherapeutin Sr. Agatha Kocher präsentierte den erfolgreichen Ansatz der Heilung und Befreiung durch die Hagiotherapie. Ziel ist es “frei zu werden, damit jeder den eigenen Weg in die Zukunft finden und gehen kann”.
Gemeinschaft, Austausch, Tanz und Party und das gemeinsame Gebet inspirierten und motivierten die Teilnehmer.
Diesen Beitrag kommentieren
  • Fg68at:

    “Jede Zelle eines Menschen ist als Männer- oder Frauenzelle erkennbar. ” Dies stimmt biologisch für die Mehrheit, aber nicht für alle Menschen. Manche kommen auch nur durch Zufall drauf, weil sie eine spezielle Diagnose benötigten. Andere bemerken diese Besonderheit nie.

Diesen Beitrag kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich dargestellt.