Das Leben geht seine eigenen Wege

Wir sind Kristina und Matevž vom Poljamska Tal in Slowenien. Auch wenn wir aus benachbarten Gegenden kommen, ist katStik (= kathTreff.org in Slowenien) „Schuld“ an unserer Begegnung.

Das Leben geht seine eigenen Wege – Alles verlief normal: Gymnasium, Universität, Job, verschiedene Aktivitäten… und dann sind wir beide stecken geblieben. Viele Jahre vergingen, mit dem großen Wunsch einen Seelenfreund zu finden. Sie vergingen nicht nutzlos, aber mit dem bitteren Beigeschmack, dass das "Alleine-Sein" nicht gut für einen Menschen ist. Während wir Single waren, haben wir beide für unseren zukünftigen Ehepartner gebetet.

Wir hatten das Gefühl von "IHM" vergessen worden zu sein, doch als wir in der Mitte unserer 30er Jahre waren, wurden unsere Gebete erhört! Wir hatten das Gefühl, dass Gott katStik nur für uns gemacht hat, weil er wusste, dass wir uns auf andere Weise nicht getroffen hätten. Und aus diesem Grund können wir wirklich sagen: Danke Gott für katStik!

Unsere online Kommunikation war sehr schlicht, süß und mit einem aufrichtigen Wunsch einander kennen zu lernen. Wir haben einander über drei Wochen geschrieben und bald haben wir bemerkt, dass wir gleiche Werte, Erwartungen und Lebensansichten haben. An einem August - Tag, haben wir uns in der Eisdiele getroffen –das war unser erstes Date. Dieses Treffen fand in einer entspannten Atmosphäre statt, wir unterhielten uns und analysierten einander heimlich. Unser richtiges Date fand an einem Sonntag im August statt. Wir stiegen auf den wunderschönen Berg vom Poljanska Tal, von wo aus man die Kirche St. Wolfgang sehen kann. Unsere Zuneigung wurde immer stärker und deshalb foltgen nach diesem Treffen weitere.

Im Marienmonat Oktober haben wir uns in der Kirche verlobt. Die Zeremonie, im Beisein eines Priesters, war für uns tief bewegend. Jetzt sind die Vorbereitungen für unseren Stichtag in vollem Gange und wir freuen uns auf Juni, wenn wir heiraten.  

Dieses Zeugnis soll ein Lobpreis für Gott sein und für alle von euch, die nach ihrem Seelenfreund suchen. Verzweifelt nicht, sondern vertraut auf Gottes Pläne. Es lohnt sich!

Alle Erfolgsstories