Alles hat seine Zeit!

Doch „Der Mensch denkt und Gott lenkt“.

Das sind die Worte, die unser Priester während unserer Trauung gesprochen hat.  

So vergingen die Jahre und mein Mr. Right war nicht in Sicht.  

Als meine Schwester im Frühjahr 2012 ihren Ehemann bei Christ sucht Christ kennenlernte, fand ich diesen Schritt sehr mutig von ihr. Ich sagte ihr daraufhin, dass ich mich so etwas nie trauen würde.  

Doch die Jahre vergingen und ich musste feststellen, dass mir mein Traummann nicht von alleine in den Schoß fällt, sondern dass Gott immer unsere Hände für seine Werke gebraucht. So habe ich im März 2017 beschlossen, dem ganzen eine Chance zu geben und - da mir ein katholischer Partner wichtig war - mich bei kathTreff angemeldet. Ich dachte mir: „Was hab ich zu verlieren! Eine Chance ist es wert!“ So habe ich eine Mitgliedschaft für ein Jahr geschlossen, da ich mir dachte, dass es unwahrscheinlich sei einen Partner innerhalb von nur drei Monaten zu finden. Doch für Gott ist nichts unmöglich!!!  

Bei den ersten beiden Männern, die ich traf, habe ich schon vor dem Treffen gedacht, dass es nicht passen wird. Doch ich wollte ihnen eine Chance geben.   Beim dritten Mann allerdings war ich vor unserem ersten Date sehr aufgeregt. Ich habe sehr gehofft, dass es dieses Mal passt. Bei ihm hatte ich Charakterzüge kennengelernt, die mir gezeigt haben wie groß sein Herz ist und wie voller Liebe.  

Als wir uns am 28.05.2017 das erste Mal getroffen haben, war uns sofort klar, dass wir einander wiedersehen wollen. So folgten weitere Treffen. Am 19.06.2017 war unser viertes Date wo Martin (mein Mann) mich gefragt hat ob ich mit ihm eine Beziehung eingehen möchte. Im ersten Moment habe ich gezögert, denn ich dachte mir, dass ich ihn eigentlich noch zu wenig kenne, und dass ich eine dauerhafte Beziehung anfangen möchte. Doch eine Stimme in mir sagte nur: „Sag JA!“ und dabei fühlte ich einen tiefen Frieden.    

Nur drei Monate später am 23.09.2017 haben wir uns verlobt und am 06.10.2018 fand dann die lang ersehnte kirchliche Trauung statt.  

Am 15.07.2019 wurde unsere Ehe schließlich mit einer Tochter namens Rebekka Maria gesegnet.  

Ich bin Gott für meinen wunderbaren Mann sowie unsere süße Tochter sehr dankbar. Ich habe keine Sekunde mit ihm bereut und kann nur über die ungewöhnlichen Wege, die Gott mich geführt hat staunen. Aber es lohnt sich immer auf IHN zu vertrauen, denn Gott enttäuscht uns niemals! Er erhört unsere Gebete immer! Manchmal nur zu einem Zeitpunkt an dem wir es nicht erwarten, oder sogar anders als wir es denken.  

Johanna & Martin

Alle Erfolgsstories